Urlaub in Zeiten von Corona

Urlaub in Zeiten von Corona

Wohin Reisen während der Pandemie möglich sind

Januar 2022
0 Comments

Zum 01. Oktober 2020 wurde die coronabedingte pauschale Reisewarnung für außereuropäische Länder von Seite des Auswärtigen Amtes aufgehoben und durch differenzierte Reisehinweise für jedes einzelne Land ersetzt.

Demnach gliedert sich die Welt aus deutscher Sicht in Pandemie-Zeiten aktuell in

  • Länder ohne COVID-19 bedingte Reisewarnung
  • Hochrisikogebiete - Gebiete mit besonders hohen Fallzahlen oder einem gefährlichen Infektionsgeschehen
  • Virusvariantengebiete - Gebiete, in denen eine in Deutschland noch nicht verbreitete Virusvariante auftritt

Ungeachtet des Status „ohne Reisewarnung“, „Hochrisikogebiet“ und „Virusvariantengebiet“ teilt sich die Welt aus Sicht der jeweiligen Zielländer in Pandemie-Zeiten außerdem in

  • Geschlossene Länder (bzw. Länder, mit eine Reise fast unmöglich machenden Auflagen)
  • Offene Länder (bzw. Länder, in die man mit einem negativen Corona-Test, Impf- oder Genesenennachweis ohne weitere Komplikationen einreisen darf)
Wanderer auf Düne von Soussusvlei in der Namib-Wüste in Namibia

Darf man während der Corona-Pandemie verreisen?

Die Antwort ist: Ja, man darf Urlaub in der Pandemie machen.

Eine Reisewarnung bzw. das Abraten von einer Reise ist kein Reiseverbot. Das Auswärtige Amt bzw. das RKI hat die pauschale Reisewarnung durch differenzierte Hinweise ersetzt, die jedem Einzelnen helfen, eine eigene Entscheidung zu treffen. TARUK als Reiseveranstalter respektiert vollumfänglich die persönliche Entscheidung eines jeden einzelnen Gastes.

Sind Reisen zu Zeiten von Corona überhaupt möglich?

Die Antwort heißt: Teilweise.

Sofern ein Land (siehe oben) seine Grenzen für Besucher mit einem negativen Test bzw. einem Corona-Impf- oder Genesenemnachweis geöffnet hat, ist eine Reise möglich. Als Reiseveranstalter beobachten wir die gegenwärtige dynamische Entwicklung sehr genau und stehen in ständigem Kontakt mit Behörden, unseren Agenturen vor Ort und den Quellen Auswärtiges Amt und RKI. Unabhängig von der Einschätzung bei uns in Deutschland muss die Lage vor Ort berücksichtigt werden. Damit eine TARUK Reise stattfinden kann, müssen nicht nur die Grenzen des Landes offen sein, sondern auch die Gegebenheiten in dem jeweiligen Land unserer Einschätzung nach vertretbar sein. Eine Übersicht, in welche TARUK Zielgebiete Reisen derzeit - Stand Januar 2022 - möglich sind, erhalten Sie in diesem Beitrag. 

Soll man jetzt verreisen und Urlaub in der Pandemie machen?

Diese Antwort muss jeder in sich und für sich selbst finden. Wir verstehen Alle, die aktuell einfach mal zu Hause bleiben und ihre vielleicht schon geplante Reise auf später verschieben. Als Vorfreude bzw. weil Träumen und Gedankenreisen immer erlaubt sind, sendet TARUK seit November 2020 verschiedene Streaming-Formate – von der Couch in die Welt… Allen, die sich nach persönlicher Abwägung jedoch für einen Urlaub jetzt gleich – trotz Pandemie – entscheiden, stehen wir mit all unserer 32-jährigen Erfahrung und Expertise zur Seite.

TARUK-Selbstfahrerfahrzeug vor dem Irazu Vulkan in Costa Rica

In diese Länder sind TARUK-Reisen trotz der Pandemie möglich

Einige Länder, in die aufgrund einer sehr guten Corona-Lage derzeit keine Reisewarnung besteht, halten nach wie vor ihre Grenzen für europäische Besucher geschlossen. Z.B. Australien, Neuseeland und zahlreiche asiatische Länder. Wir gehen davon aus, dass nach und nach aber auch dorthin Reisen wieder möglich sein werden! Wenn es Sie jetzt gleich in die Ferne zieht, haben wir diese Angebote für Ihren Urlaub:

Uganda: KEIN Risikogebiet & offene Grenzen

Uganda in Ostafrika ist „von COVID-19 bisher weniger betroffen“ (Auswärtiges Amt). Die 7-Tage Inzidenz liegt im Januar 2022 deutlich unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Zur Ein- und Ausreise benötigen Besucher derzeit einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die aktuellen Bestimmungen zur Ein- und Ausreise finden Sie hier: Auswärtiges Amt | Uganda

Da für Uganda aktuell keine Reisewarnung besteht, gilt es nur die allgemeine 3G-Nachweispflicht bei Einreise nach Deutschland zu beachten. Mehr Informationen zur Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesministerium für Gesundheit finden Sie hier: Bundesgesundheitsministerium | Coronaeinreisev

Die TARUK Reise Gorillas im Nebel führt üblicherweise durch Uganda und Ruanda. In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner vor Ort haben wir die Route vorläufig so umgestellt, dass sie ausschließlich durch Uganda verläuft. Ein Grenzübertritt nach Ruanda ist Corona-bedingt nicht erlaubt. Auch mit dieser neuen Routenführung haben unsere Gäste ein umfassendes Kultur- und Naturerlebnis. Die Wanderungen zu den Schimpansen, Gorillas und Goldmeerkatzen sind weiterhin möglich. Wir bitten allerdings um Ihr Verständnis, dass der Besuch bei den Batwa vorerst nicht stattfindet. Die Batwa sind ein noch weitgehend traditionell und isoliert lebendes Volk, das auf diese Weise geschützt werden soll. TARUK Produktmanagerin Silke Krause war im Dezember 2020 auf der Uganda Reise Gorillas im Nebel mit dabei. Schauen Sie gerne einmal in ihren Bericht vor Ort: 

Taruk Reiseleiter in Uganda vor Geländewagen

Costa Rica: KEIN Risikogebiet & offene Grenzen

Seit dem 21.11.2021 ist die Reisewarnung für Costa Rica von Seiten des Auswärtigen Amtes aufgehoben worden. Vor Einreise nach Costa Rica müssen Reisende ein Gesundheitsformular - das Pase de Salud - online ausfüllen, um bei Einreise den erhaltenen QR-Code vorzeigen zu können. Personen, die vollständig gegen das Corona-Virus geimpft sind, und Minderjährige müssen bei Einreise keine Krankenversicherung, die den Fall einer Covid-19-Erkrankung abdeckt mehr vorweisen. 

Die costa ricanische Regierung plant ab dem 08. Februar eine 1G-Regelung für den Besuch aller nicht-essentiellen Einrichtungen einzuführen. Das bedeutet, dass Reisende sowohl bei Einreise das digitale EU-Covid-Zertifikat vorweisen müssen als auch der Besuch von Hotels, Restaurants, Geschäften, Museen und Nationalparks nur mit einer vollständigen Impfung möglich ist. Aktuelle Informationen zu den Beschränkungen im Land sowie zur Ein- und Ausreise finden Sie hier: Auswärtiges Amt | Costa Rica

Dies bedeutet, dass die TARUK Reisen in die paradiesische Natur von Costa Rica für vollständig geimpfte Personen problemlos möglich sind! TARUK-Gründer Johannes Haape war mit seiner Tochter Jana Haape über den Jahreswechsel 2021/22 selbst vor Ort. 

2 Tucans sitzen auf einem Ast in Costa Rica

Namibia & Südafrika: Reisen sind möglich

Seit dem 04. Januar 2022 gibt es im südlichen Afrika keine Virusvariantengebiete mehr. Sowohl Namibia als auch Südafrika gelten als Hochrisikogebiete, doch die Anzahl der Neuinfektionen ist in beiden Ländern in den letzten Wochen (Stand Januar 2022) erheblich gesunken. Auch haben beide Länder ihre Grenzen für Reisende geöffnet. Für die Einreise benötigen Besucher ein negatives PCR-Testergebnis sowie für Südafrika den ausgefüllten Reise-Gesundheitsfragebogen. Nähere Informationen gibt es unter Auswärtiges Amt | Namibia und Auswärtiges Amt | Südafrika. Der Status Hochrisikogebiet impliziert, dass Reisende bei der Rückkehr nach Deutschland bestimmte Pflichten haben:

  • Sie müssen unter www.einreiseanmeldung.de eine digitale Einreiseanmeldung vornehmen
  • Sie müssen bei Einreise entweder ein negatives Testergebnis, einen Impf- oder einen Genesenenachweis vorlegen
  • Vollständig geimpfte sowie genesene Personen sind von der Quarantänepflicht befreit, sobald sie einen entsprechenden Nachweis an das zuständige Gesundheitsamt über die Einreiseanmeldung übermittelt haben
  • Ungeimpfte Personen müssen sich für 10 Tage in häusliche Quarantäne begeben, diese kann frühestens nach 5 Tagen durch ein negatives Testergebnis beendet werden
  • Aktuelle und weitere Informationen erhalten Sie hier: Bundesministerium | Coronaeinreisev

Nach eingehender und sorgfältiger Prüfung der Situation vor Ort kann TARUK derzeit Reisen nach Namibia und Südafrika anbieten. Sowohl im Rahmen einer deutsch geführten Kleingruppe, als auch als Selbstfahrer. Die gebürtig aus Namibia stammende Produktmanagerin Tine von Koenen war erst über Weihnachten und Neujahr 2021/22 wieder in ihrer Heimat und kann die Situation vor Ort bestens einschätzen. Das TARUK Gesundheitskonzept am Beispiel Namibias sehen Sie hier:

Frau mit Maske bei einer Schulung in Namibia

Tansania & Kenia: Reisen sind möglich

Auch nach Tansania und Kenia können TARUK Reisen durchgeführt werden. Für Kenia besteht derzeit keine Reisewarnung, Tansania gilt als Hochrisikogebiet. Bei Einreise nach Tansania ist ein negatives PCR-Testergebnis vorzuweisen und 24 Stunden vor Einreise muss das ausgefüllte Gesundheitsformular eingereicht werden. In Kenia benötigen Einreisende ab 18 Jahren einen Nachweis über den vollständigen Impfschutz, welcher per QR-Code einlesbar sein muss. Derzeit - Stand Januar 2022 - ist für Reisende aus Deutschland keine Quarantäne notwendig. Weitere Informationen zur Einreise finden Sie hier Auswärtiges Amt | Tansania und Auswärtiges Amt | Kenia

TARUK-Gründer Johannes Haape war erst im September 2021 mti seiner Familie in Kenia und Tansania unterwegs. Beim Tansania Länderabend berichtete Christan Haape von dieser Reise in den ostafrikanischen Staat - schauen Sie doch mal rein: 

Tansania Reisetipps im TARUK Länderabend

Island: KEIN Risikogebiet & offene Grenzen

Seit Sommer 2021 sind Reisen nach Island trotz Pandemie wieder möglich. Für das nordische Eiland besteht derzeit keine Reisewarnung. Da Island jedoch alle anderen Länder als Hochrisikogebiete einstuft, muss bei Einreise entweder eine Zertifikat über eine vollständige Impfung sowie ein negatives Covid-Schnelltestergebnis vorgelegt werden. Alternativ ist auch die Einreise mit einem negativen PCR-Test möglich. Aktuelle Informationen zu den Einreisebestimmungen für Island finden Sie hier: Auswärtiges Amt | Island

Bereits kurz nach Öffnung der isländischen Grenzen reiste die erste TARUK-Gruppe der Reise Papageientaucher nach Island. Mit dabei war ein TARUK-eigenes Filmteam. Den Teaser zum Film dieser Reise können Sie nachfolgend anschauen. 

 

Papageientaucher Vogel Puffin Papageitaucher Island.

Weitere TARUK Destinationen, in die Reisen jetzt möglich sind

Europa: In zahlreiche europäische Länder sind Reisen auch zu Zeiten der Pandemie möglich. Im Sommer 2021 hat TARUK beispielsweise Reisen nach Norwegen, Irland, Spanien, Portugal, Malta & Sizilien, Rumänien, Georgien & Armenien durchführen können. Auch derzeit besteht für einige Länder wie Estland, Lettland und Rumänien keine Reisewarnung. Wir gehen davon aus, dass wenn die Saison für die meisten Europa-Reisen im Frühjahr beginnt, Reisen in die meisten europäischen Länder ebenfalls problemlos möglich sein werden. 

Asien: TARUK-Reisen nach Sri Lanka sind seit Herbst 2021 wieder möglich und es besteht auch keine Reisewarnung für Sri Lanka. 

Amerika: Ab Februar 2022 können die TARUK-Reisen nach Kuba wieder durchgeführt werden, die Einreise für vollständig geimpfte Personen ist mit einem negativen PCR-Test möglich. Für Kuba besteht von deutscher Seite aus auch keine Reisewarnung. Auch Mexiko hat die Grenzen für Reisende geöffnet, hier müssen bei Rückreise jedoch auch die geänderten Einreisebestimmungen bei Einstufung als Hochrisikogebiet beachtet werden. Darüber hinaus ist die TARUK Chile-Reise ab sofort ebenfalls wieder durchführbar, die generelle Einreisesperre ist aufgehoben worden. 

 

Trotz Corona und trotz Pandemie steht TARUK Ihnen für Ihre Reisewünsche zur Verfügung - nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! Sie erreichen uns telefonisch montags bis freitags zwischen 09 und 16 Uhr unter 033209 / 2174 - 200 oder per Mail unter reiseberatung@taruk.com. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Bitte beachten Sie, dass dieser Beitrag auf dem Informationsstand vom 06. Januar 2022 basiert. Über die aktuellen Bestimmungen und Einstufungen von Risikogebieten informieren Sie sich bitte immer unter www.auswaertiges-amt.de sowie auf der Seite des RKI

Schreiben Sie einen Kommentar!
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Aktuell gibt es keine Kommentare.

Mehr Blogbeiträge:

Der Nationalpark Plitvicer Seen - Kroatien
Das Okavango Delta in Botswana - unglaubliches Naturjuwel
San José - Costa Ricas Hauptstadt
Gorilla Trekking Uganda & Ruanda - 7 Tipps für ein unvergessliches Erlebnis
Angkor Wat - Kambodschas Königreich der Tempel
Kalahari Wüste: Das sandige Juwel des südlichen Afrikas
Wellington, die Hauptstadt Neuseelands
Fjorde in Norwegen
Top 10 Reiseziele für das Frühjahr 2022 - TARUK-Tipps
Sagenumwobener Kasbek - Der Berg Christi
Imposante, feuerspeiende Vulkane auf Sizilien
Ayers Rock: Australiens heiliger Uluru
Great Migration Serengeti - die große Tierwanderung
Sehnsucht - das neue Reisemagazin von TARUK
3 Mal Europa - 3 Mal Neu
Havanna - die quirlige Hauptstadt Kubas
Die Polarlichter Islands
Die Namib-Wüste: leuchtendes Dünenmeer
Tansania Sansibar
Nationalpark Corcovado
Garden Route Südafrika
Der Nationalpark Coto de Doñana
Usbekistans Hauptstadt Taschkent
Kap Trafalgar - Weite Traumstrände und atemberaubende Steilküsten
Die weißen Dörfer Andalusiens
Die alte Seidenstraße in Usbekistan
Der Guadalquivir - Andalusiens größter Fluss
Die neuen TARUK Länderabende
Die TARUK-Kataloge 2022/23 sind da
Endlich wieder nach Norwegen reisen
Reisen im Sommer 2021
Premiere des TARUK Wohnzimmer-Streams
Gesund und sicher reisen
Reiseleiter im Home Office
Bei TARUK in sicheren Händen

Jetzt zum Newsletter anmelden!
Fünf Kontinente. Einmalige Momente.

Giraffen küsst eine andere auf die Wange

Abonnieren Sie den TARUK-Newsletter und erhalten Sie spannende Informationen bequem per Mail! Erfahren Sie mehr über aktuelle Reiseberichte, besondere Aktionen, Veranstaltungen und Wissenswertes über Land & Leute in Afrika, Europa, Asien, Australien & Amerika.

* Pflichtfelder

Mitarbeiterin von TARUK telefoniert im Büro

Fragen Sie! Wir sind für Sie da!

Lassen Sie sich von den TARUK Reiseexperten aus erster Hand beraten! Wir kennen all unsere Touren persönlich.
Ob Möglichkeiten für Verlängerungen, Privatreisen oder Fragen zu Gesundheit, Reisezeit, Buchungsformalitäten -
unsere Reiseprofis stehen Ihnen für eine individuelle Beratung und Buchung zur Verfügung.

Reisen Sie dorthin, wo wir zu Hause sind!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf von Montag bis Freitag in der Zeit von 10-16 Uhr!