Eine Rundreise durch den Norden Frankreichs

Eine Rundreise durch den Norden Frankreichs

Eiffelturm, Fachwerk und Apfelbäume in der Normandie

Bienvenue en France – willkommen in Frankreich! Ein Land voller kulinarischer Sinnesfreuden und Kunstwerken, die ihresgleichen suchen. Die Normandie, Bretagne und die Region Ile-de-France könnten unterschiedlicher nicht sein, mit malerischen Schlössern und rauhe Küsten. Und doch sind sie Ziel einer einzigartigen TARUK-Rundreise. Entlang der Seine und Loire führen Sie Ihre Wege nach Rouen, Vannes und den berühmten Schlössern der Loire. An der Atlantikküste thront das berühmte Kloster St. Michel auf einem imposanten Felsen. Genießen Sie während einer Rundreise durch den Norden Frankreichs prickelnden Cidre und kosten Sie von Muscheln und Austern. Und wer weiß, vielleicht verlieren Sie auch Sie Ihr Herz in der Stadt der Liebe – Paris!

TARUK Rundreisen in Frankreich

Blick auf das Meer von der Küste Frankreichs

Den Norden Frankreichs erleben – mit TARUK ein Genuss

Geben Sie sich dem Zauber der langen Sommernächte in Frankreich hin. Schlendern Sie entlang der Küste des Atlantiks und spüren Sie das Salz auf Ihrer Haut. Kurz um – genießen Sie mit TARUK Frankreich mit allen Sinnen. Die Gärten von Villandry betören mit einer wahren Blumenpracht. Die Bretagne wartet mit pittoresken Orten wie St. Malo und Quimper auf. In kleiner Gruppe mit max. 12 Teilnehmern erklimmen Sie die Wege des Mont St. Michel und besuchen eines der schönsten Dörfer Frankreichs – Rochefort-en-Terre. Reisen Sie mit TARUK und Sie werden reich belohnt. Köstlich schmecken süße Crêpes und fruchtiger Calvados. Und dann ist da noch Paris – ein ganzer Tag individuell in der Hauptstadt unterwegs.

Mitarbeiterin von TARUK telefoniert im Büro

Fragen Sie! Wir sind für Sie da!

Lassen Sie sich von den TARUK Reiseexperten aus erster Hand beraten! Wir kennen all unsere Touren persönlich.
Ob Möglichkeiten für Verlängerungen, Privatreisen oder Fragen zu Gesundheit, Reisezeit, Buchungsformalitäten -
unsere Reiseprofis stehen Ihnen für eine individuelle Beratung und Buchung zur Verfügung.

Reisen Sie dorthin, wo wir zu Hause sind!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf von Montag bis Freitag in der Zeit von 09-17 Uhr!

Vive la France – eine Rundreise durch die Grande Nation

Wilde Küste der Bretagne

Allgegenwärtig ist das Meer im Nordwesten Frankreichs. Ein Meer, welches sich im Sommer gemächlich und in den Herbstmonaten aufbrausend und stürmisch zeigt. In der Bretagne ist kein Ort weiter als eine Autostunde von der Küste entfernt. Das Lebensgefühl der Region wird somit vom Meer und seinen Gezeiten bestimmt. Neben der Côte d´Azur ist die Bretagne die beliebteste Urlaubsregion Frankreichs.  An der Küste der Région findet sich die größte Leuchtturmdichte der Welt. Und dies nicht ohne Grund. Hunderte von Schiffe teilten das gleiche Schicksal in der stürmischen See, wenn sie an der Küste zerbarsten. Heute sind die Leuchttürme Touristenattraktion und Warnung zugleich. Dramatisch schön ist auch die Granitküste – la Bretagne en rose. Rötlich schimmernd erheben sich die Felsen, welche die Fantasie der Besucher beflügeln. Am Cap Fréhel kommen Naturliebhaber auf ihre Kosten. Hunderte Seevögel haben den Ort als Brutplatz auserkoren. Haubenkormorane, Silbermöwen und mit ein wenig Glück sogar Tordalke lassen sich hier beobachten.

So schmeckt die Normandie

Im Norden Frankreichs dominiert eine vom Meer geprägte, ehrliche Küche. Traditionelle Rezepte mit regionalen Zutaten verwöhnen den Gaumen. Butter, Crème fraiche und der Camembert sind Hauptbestandteile und natürlich die anderen zwei großen C´s – Calvados und Cidre. Sie erhalten Einblicke in die Herstellung des Cidres und verstehen das Geheimnis des Nationalgetränkes. Nicht fehlen darf bei einer Rundreise auch der Besuch einer Calvados Brennerei. Der Name des Branntweines leitet sich von seiner Herkunft ab, dem Anbaugebiet Calvados. Grundlage ist der Cidre, der anders als der zum Trinken gedachte noch zwei Jahre länger im Fass verweilt. In einem zweistufigen Destillierungsverfahren entsteht dann der bernsteinfarbene Calvados.

Schlösser der Loire und Paris

Das größte und berühmteste aller Loire-Schlösser ich Schloss Chambord. Das Schloss, welches 426 Räume besitzt, wurde im Auftrag von Franz I. errichtet. Leonardo da Vinci hat an dem Schloss seine Spuren hinterlassen, insbesondere an dem imposanten Treppenhaus. Nicht minder beeindruckend ist Schloss Chenonceau mit seiner imposanten Brücke. Die Brücke wurde von Diane Portiers, der Geliebten von König Henry II, errichtet. Nach dem Tod des Königs wurde die Mätresse von Katharina de Medici verjagt und diese veränderte das Werk ihrer Rivalin nachhaltig. Sie setzte ein Stockwerk auf die Brücke. Alle Wege in Frankreich führen nach Paris, so auch auf dieser Reise. Ein ganzer Tag steht für individuelle Erkundungen zur Verfügung. Und wo könnte eine Reise schöner ausklingen als im Künstlerviertel Montmartre? Mit sehnsüchtigem Blick auf Sacré-Cœur sagen Sie hier Adieu!