Oman-Rundreise: Märchenland aus 1.001 Nacht

Oman-Rundreise: Märchenland aus 1.001 Nacht

Zwischen Sandwüste, Oasenstädten und Traumstränden

Das Sultanat Oman ist ein wahres Land der Kontraste! Farbenkräftige Dünen und menschenleere Geröllwüsten durchziehen die Landschaften im Landesinneren. An der Küste geben sich imposante Steilklippen und Sandstrände wie aus dem Bilderbuch ein Stelldichein. Dazwischen erheben sich die schroffen Gebirgszüge des Djebel Al Akhdar und Dhofar bis auf 3.000 m Höhe. Doch auch trutzige Festungen aus Lehm, von Dattelpalmen umringte Oasenstädte und majestätische Moscheen prägen das Land. Verfallen Sie dem einmaligen Zauber des Orients – auf einer Rundreise durch den Oman!

TARUK Rundreisen im Oman

12 Tage
12 Personen
Oase des Orients
Wüste, Wadis und Weihrauch: die Facetten des Omans von Maskat bis Salahlah inkl. Wahiba Sands.
ab 4.399,00 € inkl. Flug
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Mit TARUK den Oman hautnah erleben

Im Oman werden Sie in eine nahezu märchenhafte Welt versetzt. Mit TARUK erleben Sie die faszinierenden Landschaften – von den Dünen der Wahiba Sands bis zu fruchtbaren Wadis – hautnah und intensiv. Eine deutschsprachige Reiseleitung führt Ihre kleine Reisegruppe durch die lebhaften Souqs von Maskat und Nizwa sowie traditionelle Lehmdörfer. Einzigartig ist die Stimmung sowohl beim Besuch der kunstvollen Sultan Qabus Moschee als auch beim farbenfrohen Sonnenuntergang am Strand. Spätestens wenn der Gesang des Muezzins durch die Straßen klingt und der Duft allerlei Gewürze und Weihrauch Sie umhüllt, wird klar: der Oman ist eine Rundreise unbedingt wert! 

Mitarbeiterin von TARUK telefoniert im Büro

Fragen Sie! Wir sind für Sie da!

Lassen Sie sich von den TARUK Reiseexperten aus erster Hand beraten! Wir kennen all unsere Touren persönlich.
Ob Möglichkeiten für Verlängerungen, Privatreisen oder Fragen zu Gesundheit, Reisezeit, Buchungsformalitäten -
unsere Reiseprofis stehen Ihnen für eine individuelle Beratung und Buchung zur Verfügung.

Reisen Sie dorthin, wo wir zu Hause sind!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf von Montag bis Freitag in der Zeit von 09-17 Uhr!

Von Weihrauch, Kamelen und Märchen im Oman

Arabia Felix – Glückliches Arabien. So bezeichneten die Römer einst das Gebiet, welches heute der Süden Omans ist. Denn in der Antike brachten Kamelkarawanen aus dem Dhofar-Gebirge wertvollen Weihrauch in fast alle Regionen der alten Welt. Ob in Athen, Rom, Babylon, Persien oder Ägypten – überall schätzte man das duftende Harz des Boswellia sacra-Baumes. So entwickelte sich mit der Weihrauchstraße eine der lukrativsten Handelsrouten der Welt, die dem Oman sowohl Ansehen als auch Reichtum einbrachte. Ideale Wachstumsbedingungen fand der knorrige Weihrauchbaum 2.000 Jahre v. Chr. wie heute in den Wadis genannten Trockenflusstälern der Dhofar-Region. Und auch im 21. Jahrhundert gilt der omanische Weihrauchharz als der edelste weltweit. Kein Wunder also, dass das Weihrauchmuseum in Salahlah unverzichtbarer Bestandteil einer Rundreise durch den Oman ist!

Kamele: Überlebenskünstler der Wüste

Nicht möglich gewesen wäre der Weihrauchhandel ohne ein ganz bestimmtes Tier: dem Kamel. Schließlich trug das Einhöckrige oder Arabische Kamel – auch als Dromedar bezeichnet – das kostbare Gut durch die unendlich erscheinende Wüstenlandschaften im Inneren der Arabischen Halbinsel. Da das Kamel dem Oman somit einst zu Reichtum verhalf, wird es von der Bevölkerung nach wie vor verehrt. Deutlich wird dies auch durch die Tatsache, dass die Arabische Sprache etwa 160 Bezeichnungen für das Tier parat hat. Al-jamal – das meist genutzte Wort für Kamel – bedeutet so viel wie Verehrung oder Bewunderung. Besonders für die in der Wüste lebenden Beduinen haben die Paarhufer nach wie vor eine große Bedeutung. Für sie sind Kamele sowohl Transportmittel als auch Fleisch-, Milch-, und Wolllieferant. Sogar die Losungen der Tiere können als Heizmaterial genutzt werden! Damit sind sie nicht nur die bekanntesten Vertreter der omanischen Tierwelt, sondern auch wahrlich vielseitig.   

Die Heimat von Sindbad, dem Seefahrer?

Eine der Geschichte aus 1.001 Nacht erzählt von Sindbad, dem Seefahrer, und seinen sieben Reisen. Seine Abenteuer führten in die entlegensten Ecken der Welt und machten ihn zu einem reichen Mann. Doch seine Heimat? Das ist Erzählungen zufolge der Küstenort Sohar am Golf von Oman. Wer einmal im Oman war, weiß: die Vorstellung, dass verschiedene Märchen aus 1.001 Nacht ihren Ursprung im Oman haben, ist gar nicht so abwegig. Ein auf seinem Teppich fliegender Aladin würde perfekt zum Anblick der bunten Märkte in aus Lehmziegel erbauten Oasenstädten passen. Erfüllen Sie sich den Traum einer Oman-Rundreise – ohne Dschinni und Wunderlampe, dafür mit TARUK!