Engagement & Nachhaltigkeit

Engagement & Nachhaltigkeit

 

Respektvoller Tourismus

Das Afrika, in das die Familie Haape, die Gründer von TARUK, hinein geboren wurden, bestand weitgehendst aus Wildnis, die es zu überwinden galt. Heute ist diese Wildnis zurückgedrängt und bedarf unseres Schutzes. Wo es einst nur Pisten gab, sind inzwischen Straßen ausgebaut. Das Erleben ungebändigter Natur ist fast nur noch in Nationalparks und Naturreservaten möglich. Wie können Naturschutzgebiete und Regenwälder bewahrt werden?

Im Spannungsfeld zwischen Vergangenheit und Moderne, zwischen Ursprünglichkeit und Fortschritt stellt der Tourismus ein großes Friedensprojekt dar. Er trägt zur Rettung der Natur bei. Durch ein verantwortungsvolles Auftreten finanzieren Touristen Naturschutzgebiete und sichern ihren Fortbestand. In der Begegnung zwischen den Völkern entsteht Selbstverständnis für die eigene sowie Achtung für die andere Kultur. Natur und Kultur sind die Würze des Reisens. Für uns bei TARUK bedeutet dies, ein Land in all seinen Facetten vorzustellen, ohne große Fußabdrücke zu hinterlassen. Rund zwei Drittel des Reisepreises bleiben bei unseren Touren dort, wo es Mensch und Natur am meisten hilft: im Zielgebiet.

Sie als TARUK-Gast tragen somit dazu bei, Arbeitsplätze in aller Welt von Reiseleitern, Nationalpark-Angestellten und Lodge-Mitarbeitern zu sichern. Diese Menschen sind Multiplikatoren für die Erkenntnis, dass ihre Natur und Kultur schützenswert ist. Richtiger, respektvoller Tourismus ist ein Mehrwert für Alle. Hierfür steht TARUK seit jeher.

 

TARUK fördert Naturschutz über Grenzen hinweg

In den 90er Jahren war das südliche Afrika im Umbruch. Maßgeblich verantworten Melanie und Johannes Haape die von acht afrikanischen Tourismusministern unterzeichnete Stuttgarter Erklärung: Naturschutz soll in den neuen Verfassungen Südafrikas und Namibias erklärtes Ziel sein.

Auch die Gründung der deutschen Sektion der Peace Parks Foundation bei einer von Haapes organisierten Veranstaltung für 2.000 Gäste an der Tourismusmesse ITB fällt in diese Zeit. Die Idee: Durch grenzüberschreitende Schutzzonen sollen nicht nur Natur und Kultur bewahrt, sondern auch eine friedliche Kooperation zwischen benachbarten Staaten entwickelt werden. Melanie Haape organisiert eine Spendensammlung. 100.000 D-Mark kommen dem Tembe Elephant Park an der Grenze zwischen Südafrika und Mosambik zugute. Nachdem auch Löwen wieder angesiedelt werden konnten, ist Tembe heute ein Big Five-Reservat. Früher waren die Elefanten, die nachts die Felder verwüsteten, ein Problem. Heute lebt die Gemeinschaft von "ihren" Elefanten. Ein Modellbeispiel für Nachhaltigkeit: Erhalt von Biodiversität, wirtschaftliche Entwicklung und Einbeziehung der Menschen vor Ort. Im Rahmen der Südafrika Rundreise Königsprotee verbringen Sie 2 Safari-Tage in Tembe!

Elefanten trinken am Wasserloch im Tembe Elefant Park

Ausbildung ist eine TARUK Herzensangelegenheit

Eine der ältesten Volksgruppen der Menschheit, die San – auch Buschleute genannt – ist in größter Gefahr, ihre kulturelle und soziale Identität zu verlieren. Als Jäger und Sammler hatten die San schon den aus Zentralafrika eingewanderten Ackerbauern und Viehhirten wenig entgegenzusetzen. Ganz zu schweigen von den weißen Siedlern, die sich ab dem 17. Jh. das Land systematisch zu eigen machten. Die Ombili-Stiftung in Nordnamibia, nahe dem östlichen Ausgangstor des Etosha Parks, hat sich zum Ziel gesetzt, die San auf ihrem schwierigen Weg ins 21. Jahrhundert zu unterstützen.

Die Ombili-Stiftung betreibt Kindergarten, Schule und Ausbildungsstätten und ist auch Heimat vieler San-Familien geworden. Der Tourismus ist die wichtigste Einkommensquelle. Besucher entdecken in einem lebenden Museum die Geschichte der San. Auf einer interaktiven Führung wird veranschaulicht, wie die Vorfahren der heutigen Buschleute Jagd auf Oryx- und Elenantilopen machten, Medikamente herstellten und Hütten errichteten. Mit der Unterstützung der Ombili-Stiftung leistet TARUK einen Beitrag zum Erhalt der kulturellen Diversität in Namibia. Auf den Namibia Reisen Welwitschia und Köcherbaum ist ein Besuch der Ombili-Stiftung enthalten!

Reiseleiter mit San und Taruk Schild in Namibia

Ausgewählte Projekte, die TARUK unterstützt

Kind tanzt in Kambodscha
Kambodscha: Apsara-Tanzschule

Die Apsara Arts Association in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh unterrichtet Waisenkinder und Kinder aus armen Verhältnissen in der traditionellen Tanzkunst Apsara. Im Rahmen der Kambodscha/Vietnam Reise Zauber des Mekong besuchen Sie dieses interessante Projekt.
Aboriginie in traditioneller Kleidung in Australien
Australien: Begegnung mit den Aborigines

In Kuranda im australischen Staat Queensland befindet sich das Aboriginal Projekt Rainforestation. Der Lebensraum der australischen Urbevölkerung wurde und wird immer kleiner, ihr uraltes Wissen droht, in Vergessenheit zu geraten. Auf der Australien Rundreise Traumzeit kommen TARUK Gäste in der Rainforestation in persönlichen Kontakt mit den Nachfahren der Aborigines.
Gruppe Frauen mit Kindern in Hilfsprojekt in Costa Rica
Costa Rica: Kinder im Hogar Brotes del Olivo

In der costa-ricanischen Hauptstadt bietet Hogar Brotes del Olivo bis zu zehn Kleinkindern, die durch den Tod eines Elternteils oder Vernachlässigung Hilfe benötigen, ein Zuhause. Während der Costa Rica Reise Ara Aktiv besuchen die TARUK Gäste diese Projekt und erhalten Einblick in die wichtige Bildungsarbeit.
Blau angemaltes Haus in Viscri Brasov in Rumänien
Rumänien: Mihai Emanescu Trust

Im Dorf Deutsch-Weißkirch/Viscri in der Region Siebenbürgen wurden im Sinne eines behutsamen Kulturtourismus vom Verfall bedrohte Häuser in Gästehäuser umgewandelt. Eine neue Perspektive für die Menschen vor Ort. Bei der Übernachtung hier bekommen die TARUK Gäste der Rumänien Rundreise Siebenbürgen Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit ihren Gastgebern.

Überzeugen Sie sich selbst!

Auf diesen Touren haben Sie die Gelegenheit, die beschriebenen Projekte persönlich zu erleben. Durch Ihren Besuch unterstützen Sie die Bildungsarbeit vor Ort.

Rote Dünen bei Sossusvlei in Namibia mit Fussspuren
20 Tage
12 Personen
Welwitschia
Ganz Namibia im geländegängigen Panorama-Fahrzeug mit Hubdach. Fischfluss-Canyon & Etosha ausführlich.
ab 4.299,00 € inkl. Flug
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Königsprotee rote Blüte Pflanze Königsprotee.
21 Tage
12 Personen
Königsprotee
Ganz Südafrika von Johannesburg bis Kapstadt. Mit Kruger, Hluhluwe, Drakensberge, Wildcoast & Gartenroute.
ab 4.199,00 € inkl. Flug
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Ara Aktiv zwei rote Ara auf Baum.
14 Tage
12 Personen
Ara Aktiv
Costa Ricas Natur aktiv erleben: Wandern im Regenwald und bei Vulkanen. Schnorcheln in Corcovado.
ab 3.599,00 € inkl. Flug
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Traumzeit zwölf Apostel Felsen Klippen Ozean Australien.
23 Tage
12 Personen
Traumzeit
Ganz Australien entdecken: Sydney, Melbourne, Great Ocean Road, Kangaroo Island, Great Barrier Reef & Outback.
ab 7.399,00 € inkl. Flug
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Frau im Boot auf dem Mekong in Vietnam auf der Reise Zauber des Mekong
17 Tage
12 Personen
Zauber des Mekong
Ausführlich & authentisch durch Kambodscha & Vietnam. Mit Angkor Vat, Mekong Delta & Halong-Bucht.
ab 3.499,00 € inkl. Flug
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
Köcherbäume vor blauem Himmel zwischen vielen Felsen in Namibia
18 Tage
8 Personen
Köcherbaum
Ganz Namibia auf ungewöhnlicher Route. Alle Höhepunkte & Geheimtipp Kgalagadi Transfrontier Park.
ab 3.799,00 € inkl. Flug
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Von der Sehnsucht in die Wirklichkeit.

Sie sind reiselustig, aber wissen noch nicht genau wohin? Oder suchen Sie eine Reise in einem ganz bestimmen Zeitfenster? Im TARUK Reisefinder können Sie Ihre persönlichen Suchkriterien - Reisebeginn, Reisedauer, Reisebudget - festlegen. Sie können weltweit oder aber nur auf einem Kontinent oder in einem Land suchen. So erhalten Sie aus unserem großen Angebot von über 70 Rundreisen auf 5 Kontinenten schnell die für Sie passende Reise!