Siziliens Sehenswürdigkeiten

Siziliens Sehenswürdigkeiten

5 Höhepunkte und ein TARUK-Geheimtipp

Dezember 2023
0 Comments

Im sonnenverwöhnten Sizilien erwarten Sie historische Küstenstädte mit mediterranem Charme und einer erstaunlichen Vielfalt an kulturellen Schätzen. Doch auch traumhafte Badestrände am türkisblauen Meer und die imposanten vulkanischen Gebirgslandschaften, die weit in den Himmel ragen, locken zahlreiche Besucher auf die außergewöhnliche Mittelmeerinsel. Bei einer solchen Vielzahl sehenswerter Highlights, fällt die Wahl der zu besuchenden Orte nicht leicht – und niemand möchte die schönsten Ecken und bemerkenswertesten Kulturdenkmäler am Ende verpassen! Damit Ihnen dies nicht passiert, stellen die TARUK-Reiseprofis Ihnen fünf von Siziliens Sehenswürdigkeiten vor, die Sie während Ihrer Reise unbedingt ansteuern sollten – und einen ganz besonderen Geheimtipp!

Theater von Taormina mit Vulkan Ätna im Hintergrund auf Sizilien, Italien

1. Taormina

Die märchenhafte Stadt Taormina thront auf einem Hügel an der Ostküste Siziliens und ist zweifellos eine der schönsten von Siziliens vielen Sehenswürdigkeiten. Der Blick von den Rängen des antiken Teatro Greco auf der Hügelkuppe über das Meer und den Ätna ist einfach atemberaubend. In Taormina finden Sie alles, was Sizilien ausmacht: Faszinierende Bauwerke versunkener Kulturen, das quirlige Leben in modernen Cafés, Bars und Shops und paradiesische Strände und Buchten. Flanieren Sie über die Piazza IX Aprile mit ihrem pittoresken Pflaster im Schachbrettmuster und der Aussicht auf das Ionische Meer oder fahren Sie mit der Seilbahn Mazzarò-Taormina hinab zur Küste. Lohnend ist auch der Besuch der Kirche San Giuseppe und des Palazzo Corvaja mit seiner romanischen Architektur. Ein herrlicher Spaziergang bietet sich im bemerkenswerten Giardino Pubblico an: der Stadtpark ist für seine Ölbaum-Allee und die wunderbar exotischen Pflanzen, Skulpturen und Tempeln bekannt.

Dom von Syrakus auf Sizilien, Italien

2. Syrakus

In der Liste von Siziliens Sehenswürdigkeiten darf Syrakus auf keinen Fall fehlen. Die Hauptstadt Siziliens war einst das kulturelle Herz der Insel und schon Cicero, der als römischer Quästor auf der Insel war, pries sie als „schönste aller griechischen Städte“ an. Die kulturelle und architektonische Vielfalt aus 2.700 Jahren Geschichte waren ausschlaggebend dafür, dass Syrakus 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Die Altstadt mit ihren Museen, Palazzi, Tempel und Kirchen lädt zum Verweilen ein und versetzt ihre Besucher immer wieder in Erstaunen. Flanieren Sie über die Piazza Archimedes und lassen Sie die altehrwürdigen Paläste und den kunstvollen Artemisbrunnen auf sich wirken. Ein weiterer Höhepunkt ist sicherlich der prachtvolle Dom von Syrakus mit seiner Barockfassade und der knapp vier Meter hohen Silberstatue der Heiligen Lucia. Auch dem Parco Archeologico della Neapolis, mit den Ruinen des antiken Syrakus samt seinen Theatern und Altären, sollten Sie unbedingt einen Besuch abstatten.

Tempel von Agrigento im Tal der Tempel auf Sizilien, Italien

3. Agrigento

Kulturinteressierten geht an der Südwestküste in Agrigento zweifellos das Herz auf: Hier befinden sich einige der wertvollsten archäologischen Schätze Siziliens. Die antiken Ruinen der sagenumwobenen Stadt Akragas mit ihren imposanten Tempelanlagen sind außergewöhnlich gut erhalten und heute UNESCO-Weltkulturerbe. Auf einer Fläche von 1.300 Hektar lässt sich erahnen, wie prächtig die Stadt zu ihrer Blütezeit einmal gewesen sein muss – und beeindruckend ist sie auch heute allemal. Obwohl auf einem Hochplateau gelegen, wird der archäologisch bedeutsame Ort als Tal der Tempel bezeichnet, denn vom Agrigento der Neuzeit – welches sich auf der einstigen Akropolis befindet – blickt man auf die Tempel herab. Wer noch etwas mehr Zeit an der Südküste hat, sollte einen Besuch in der malerischen Altstadt von Agrigento in Erwägung ziehen – die Sehenswürdigkeiten reihen sich dort wie Perlen auf einer Perlenkette aneinander.

Lavaspeiender Stromboli auf den Liparischen Inseln, Sizilien

4. Stromboli & die Liparischen Inseln

Die uralten Vulkane sind die wahren Schöpfer Siziliens – und ihre Faszination haben sie bis heute nicht verloren. Der Anblick eines rauchenden, feuerspeienden Vulkans gehört zu Siziliens Sehenswürdigkeiten, die Sie garantiert ein Leben lang nicht mehr vergessen werden. Der Vulkan Stromboli und die Liparischen Inseln, auch als Äolische Inseln bekannt, liegen vor der Küste und sind UNESCO-Weltnaturerbe. Der Stromboli ist einer der aktivsten Feuerberge der Welt. Majestätisch ragt er ca. 930 Meter über den Meeresspiegel hinaus, doch der größte Teil des Vulkans – über 2.000 Meter – liegt unter der Wasseroberfläche. An seinen Fuß schmiegen sich die Dörfer Stromboli und Ginostra. Von Sizilien aus können Sie per Tragflügelboot zu den Vulkaninseln übersetzen, um sogleich an schwarzen Stränden den Sand unter den Füßen zu spüren. Ein besonderes Erlebnis ist eine Bootsfahrt zur berühmten Feuerrutsche des Strombolis an der Nordwestseite der Insel bei Nacht. Alle 10-15 Minuten bricht der Vulkan aus und mit etwas Glück werden Sie Zeuge wie sich die glühend heiße Lava ins Meer ergießt.

Taormina mit Vulkan Ätna im Hintergrund auf Sizilien, Italien

5. Vulkan Ätna

Der Ätna – König der Vulkane und sicherlich die spektakulärste von Siziliens Sehenswürdigkeiten. Stolze 3.357 Meter ragt dieser mächtige Berg über dem Meeresspiegel empor. Damit ist er der höchste aktive Vulkan in Europa. In der griechischen Mythologie galt er als Schmiede des Gottes Hephaistos, der hier mit den Zyklopen das Eisen hämmerte. Der Legende nach spuckte der Ätna immer dann Feuer, wenn der von Gestalt unansehnliche Hephaistos, von Eifersucht ergriffen wurde – denn seine Gemahlin Aphrodite war wunderschön und von vielen begehrt. Wer den Vulkan einmal näher betrachtet, wird von Demut ergriffen – selten sind die gewaltigen Kräfte der Natur so spürbar wie hier. Kaum verwunderlich, dass der Ätna der bekannteste aller Vulkane Siziliens ist. Nach einem solchen Naturerlebnis bietet sich die Einkehr in einem der zahlreichen Restaurants entlang der Küste ein, wo Sie von einem der hervorragenden Ätna-Weinen kosten sollten.

Ländliche Landschaft in den Monti Sicani auf Sizilien, Italien

TARUK-Geheimtipp: Monti Sicani – die Seele Siziliens

Wer das echte und ursprüngliche Sizilien erleben möchte, sollte die Monti Sicani bereisen. Die Sikaner-Bergkette und der Naturpark Monti di Sicani gelten als Seele Siziliens, denn hier stoßen Sie überall auf die Spuren des Sikanervolkes – der ersten Kultur, die sich auf der Insel niederließ. Entdecken Sie die rekonstruierten sikanischen Siedlungen und die einsamen Klosteranlagen inmitten der faszinierenden Naturlandschaft mit ihren mediterranen Wäldern und skurrilen Felsformationen. Der perfekte Abschluss eines Tages in den Monti Sicani ist eine Kugel italienisches Eis im Städtchen Cammarata. Bei der TARUK Kleingruppenreise Cultura Grande erleben Sie ebendiese besondere Region Siziliens, aber natürlich auch die die Städte Taormina, Syrakus und Agrigento sowie die Vulkane Ätna und Stromboli. Begleitet werden Sie dabei stets von einer deutschsprachigen Reiseleitung. Einen detaillierten Reiseverlauf zur Sizilien-Reise finden Sie auch in unserem Europa-Katalog. Bei Fragen steht Ihnen die TARUK Reiseberatung gerne zur Verfügung – nehmen Sie einfach Kontakt auf!

Bildquelle: TARUK, AdobeStock

Cultura Grande Valetta Karmelitenkirche Malta
11 Tage
12 Personen
Cultura Grande
Großartige Kultur und faszinierende Natur erwarten Sie auf Sizilien – inkl. der Liparischen Inseln.
ab 2.799,00 € inkl. Flug
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D



TARUK Kataloge 2024/25

Bestellen Sie jetzt Ihr persönliches Exemplar des TARUK Fernreisen- oder Europareisen-Kataloges!

Katalogtitel 2024-25

Schreiben Sie einen Kommentar!
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Aktuell gibt es keine Kommentare.

Mehr Blogbeiträge:

Siziliens Sehenswürdigkeiten - 5 Höhepunkte und ein TARUK-Geheimtipp
Das Douro-Tal in Portugal
Donaudelta - Naturparadies am Schwarzen Meer
Die Schlösser der Loire - im Garten Frankreichs
Die Alhambra in Granada – Die Perle Andalusiens
Die Lofoten in Norwegen
Reisebericht Portugal - von Porto an die Algarve
Kroatiens Sehenswürdigkeiten - 5 Höhepunkte und ein TARUK-Geheimtipp
Reisebericht Kroatien – Sommertraum an der Adria
Reisebericht Island – auf den Spuren der Papageientaucher
Der Nationalpark Plitvicer Seen - Kroatien
Fjorde in Norwegen
Sagenumwobener Kasbek - Der Berg Christi
Imposante, feuerspeiende Vulkane auf Sizilien
3 Mal Europa - 3 Mal Neu
Die Polarlichter Islands
Der Nationalpark Coto de Doñana
Kap Trafalgar - Weite Traumstrände und atemberaubende Steilküsten
Die weißen Dörfer Andalusiens
Der Guadalquivir - Andalusiens größter Fluss
Die TARUK-Kataloge 2022/23 sind da
Endlich wieder nach Norwegen reisen

Jetzt zum Newsletter anmelden!
Fünf Kontinente. Einmalige Momente.

Giraffen küsst eine andere auf die Wange

Abonnieren Sie den TARUK-Newsletter und erhalten Sie spannende Informationen bequem per Mail! Erfahren Sie mehr über aktuelle Reiseberichte, besondere Aktionen, Veranstaltungen und Wissenswertes über Land & Leute in Afrika, Europa, Asien, Australien & Amerika.

* Pflichtfelder

Mitarbeiterin von TARUK telefoniert im Büro

Fragen Sie! Wir sind für Sie da!

Lassen Sie sich von den TARUK Reiseexperten aus erster Hand beraten! Wir kennen all unsere Touren persönlich.
Ob Möglichkeiten für Verlängerungen, Privatreisen oder Fragen zu Gesundheit, Reisezeit, Buchungsformalitäten -
unsere Reiseprofis stehen Ihnen für eine individuelle Beratung und Buchung zur Verfügung.

Reisen Sie dorthin, wo wir zu Hause sind!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf von Montag bis Freitag in der Zeit von 09-17 Uhr!